Fr, 12.04.2019 KONZERT: Guts Pie Earshot + Alien Fight Club

Konzert präsentiert von SAU e.V. Beginn: 21:00h


Guts Pie Earshot (Punk aus Köln)

Die Band wurde 1991 als „Punkband mit Cello“ namens Flowerhouse in Köln gegründet und war aus Lucy Killed The Dragon hervorgegangen. Von Anfang an war ihr politischer Bezug die Hausbesetzer- und Bauwagenplatz-Szene, und ihre Verbundenheit zu Bands wie The Ex, Chumbawamba und Dog Faced Hermans. No Means No beeinflussten sie in ihrer Anfangszeit ebenfalls. Die Konzerte waren und sind immer noch oft kleine Locations und Squats, und dem Do It Yourself-Gedanken verbunden.

1993 wurde die Band in Guts Pie Earshot umbenannt. Sie bestand damals aus Patrick Cybinski (div. Orchester, Theatermusik und Hörspiele), Jean Jacobi (Tecbilek, Ministry of Good Vibrations), Anneke Pohl (früher bei der Bonner Band Loonies), Alex Franke (techn. Tonmeister, Produzent; auch PHEW!) und Gunther Steudel (inzwischen Komponist von zeitgenössischer Filmmusik).

Alien Fight Club (Punk aus Bonn)

Ehemaliges Guts Pie Earshot-Mitglied Anneke Pohl ist mit ihrer neuen Band dabei: Alien Fight Club aus Bonn machen rotzigen Punk mit Noiseeinschlag ohne Angst vor Melodien. Die ehrlichen Songs verbinden den Drive und die Coolness des Garage-Punk mit der Angepisstheit des 80er Hardcores, ohne falschen Respekt, ausgelatschte Pfade auch mal zu verlassen. Auf die Schnauze…aber mit Gefühl.
In klassischer Besetzung mit Gitarre, Bass, Drums und Sängerin schleudern sie dem Publikum ihre Energie und Spielfreude ungebremst entgegen. Nach der ersten 4 Song EP erscheint 2019 der erste Longplayer auf Campary-Records.

Mehr erfahrt Ihr unter http://www.gutspieearshot.de/