Die Alte Hackerei am Schlachthof

Die Alte Hackerei war ursprünglich die Kantine der Metzger als der Schlachthof noch Schlachthof war. Im Zuge der Einstellung des Schlachtbetriebes und der Umstrukturierung des Geländes, waren wir mit die Ersten, die sich darum bemüht haben, die vorhandenen Ressourcen zu nutzen und in diesem Falle der alten Alten Hackerei eine neue Bedeutung zu geben.

Mit viel Eigeninitiative und viel Hilfe von guten Freunden, ist so aus einem Bistro mit Hausmannskost, 2007 eine kleine Punkrock-Bar entstanden. In der neuen Alten Hackerei wurden ab sofort auf 75qm regelmäßig Konzerte veranstaltet, während denen man sich als Gast an der Bühne vorbeiquetschen musste, um an den direkt dahinter liegenden Sanitärbereich zu gelangen. Unterdessen wurde diese Bar saniert und optimiert. Die WCs wurden komplett neu und sehr schön an anderer Stelle installiert und das Hackereiprogramm wurde offener für Konzert- und DJ-Abende verschiedener Musikrichtungen.

Seit 2014 ist ein zweiter Barraum hinzugekommen, den man auch zu diversen Anlässen mieten kann. Daran angrenzend haben wir einen großen, sonnigen Biergarten mit Südwestausrichtung im verkehrsfreien Hofbereich. Iras Imbisswagen Die Bratküche versorgt hier das Publikum mit was zu futtern.

Es hat sich also einiges verändert über die ersten zehn Jahre aber wir bemühen uns immer geile Bands und DJs mit guten Musikgeschmack zu buchen. Wir verkaufen leckere Drinks mit gutem Alkohol, haben eine große Auswahl an anti-alkoholische Getränke, Wein vom Weingut Lidy aus der Pfalz und Hoepfner Bier aus Karlsruhe.

Nach wie vor ist die Alte Hackerei durch viel Eigeninitiative und viel Hilfe von guten Freunden eine schöne Bar für alle, die gerne Gäste sind und ein bomben Veranstaltungsort für alle, die große Fans von guter Musik mit bestem Sound sind.

Die Alte Hackerei steht für Offenheit und Toleranz!

PROST!!!
Plüschi und die Hackerei-Crew